Verehrtes Publikum, liebe Freunde des Kultur.Sommer.Semmering!

"Die Lokomotive schrie heiser auf: der Semmering war erreicht."

Die ersten Worte der Zweig’schen Novelle „Brennendes Geheimnis“ beschreiben gleichsam auch den Zeitgeist der Wiener Gesellschaft um die Jahrhundertwende und ihre Sehnsucht nach der Sommerfrische. Nach dem Bau des mondänen Südbahnhotels entwickelte sich der Semmering schnell zu einem schillernden Kurort, den nicht nur die Noblen und Reichen, sondern insbesondere auch einige der bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten Altösterreichs schätzten. Mit unserem vielfältigen Programm möchten wir diese kulturelle Blütezeit des Semmerings und die Sommerfrische von anno dazumal wieder zum Leben erwecken!

Denn bei jeder neuen Ankunft am Semmering, mit jedem ersten Atemzug frischer Bergluft, jedem andachtsvollen Anblick der sattgrünen Wälder durchleben wir einen Akt der Katharsis. Und wo, wenn nicht in der Kunst findet diese belebende Erholung ihr geistig-ästhetisches Ebenbild?

Vom 6. Juli bis zum 8. September verwandelt sich das legendäre Südbahnhotel abermals in eine unvergleichliche Kultur-Spielstätte. In unserer fünften Festival-Saison freuen wir uns sehr darüber, Ihnen zahlreiche kulturelle Glanzmomente, von Klassik, Jazz und Wiener Lied bis hin zu Literarischem und Humorvollem, in einem ganz und gar nicht alltäglichen Rahmen präsentieren zu dürfen!

Das legendäre Südbahnhotel, das bis heute von seiner zeitlosen Eleganz kein bisschen verloren hat, schätzen zahlreiche österreichische Kulturschaffende als ganz besonders atmosphärische Bühne. Wir freuen uns sehr darüber, in diesem Jugendstil-Juwel sowohl alte Bekannte des Festivals, wie etwa Angelika Kirchschlager, Alfred Dorfer, Maria Happel, Peter Simonischek oder Brigitte Karner, sowie zahlreiche neue Festivalgäste, darunter Andrea Eckert, Michael Köhlmeier oder das „Janoska Ensemble“, begrüßen zu dürfen. Darüber hinaus wird heuer eine neue Reihe in Zusammenarbeit mit der Traditionsfirma Bösendorfer eröffnet. Mit dem Zyklus Bösendorfer Artists entführen drei junge, international erfolgreiche Pianistinnen in die romantischen, hochvirtuosen Klangwelten der Klavierliteratur.

Ein Herzstück des Spielplans stellt auch in diesem Sommer die hauseigene „Pilgerfahrt zu Beethoven“ dar. Im Laufe dieses mehrjährigen Zyklus werden sämtliche 32 Klaviersonaten des Musik-Revolutionärs interpretiert. Literarisch untermalt von Größen aus Film und Theater, rückt dabei insbesondere Beethovens private, menschliche Seite in den Fokus. Heuer werden etwa die Frauen im Leben des exzentrischen Genies oder auch seine skurrilen Umzüge quer durch Wien und die umliegenden Vorstädte beleuchtet.

Ganz besonders freuen wir uns darauf, mit der Fortsetzung der "Literarischen Sommerfrische" abermals die faszinierende Geschichte des Südbahnhotels wieder aufleben zu lassen. Der beliebte Jahrhundertwende-Lesezyklus lässt auch in diesem Sommer die literarisch bedeutendsten Südbahnhotel-Gäste aus der Welt von gestern wieder zu Wort kommen, interpretiert von einigen der renommiertesten Darstellern des Landes, darunter Senta Berger, Karl Markovics, Elisabeth Orth oder Petra Morzé.

Die berührenden und gleichsam fesselnden Novellen von Stefan Zweig bilden dabei in diesem Jahr einen eigenen kleinen Schwerpunkt. So wird die „Literarische Sommerfrische“ etwa mit dem eingangs zitierten „Brennenden Geheimnis“ eröffnet, dargebracht vom grandiosen Fritz Karl. Da die Handlung der Zweig’schen Novelle im Südbahnhotel der 1910er Jahre spielt, dürfen Sie sich auf ein ganz besonders authentisches Erlebnis freuen.

Aufgrund der großen Nachfrage lässt sich die „Literarische Sommerfrische“ auch heuer wieder beim „Menu à la Belle Époque“ mit einem exklusiven, viergängigen Dinner wie bereits zu Stefan Zweigs Zeiten stilecht abrunden. Wenn nach der Vorstellung das hauseigene „Semmeringer Salonquartett“ im Grand Salon aufspielt, während erlesene Tropfen und exquisite kulinarische Genüsse serviert werden, werden Sie endgültig in die mondäne Zeit der Belle Époque versetzt. Unser renommierter gastronomischer Partner Trabitsch Catering sorgt dafür, dass diese extravagante Zeitreise zum unvergleichlichen Genuss-Erlebnis wird.

In diesem Sinne möchten wir Sie dazu einladen, das atemberaubende, historische Südbahnhotel zu erkunden, Platz zu nehmen und zu genießen!

Florian Krumpöck
Intendant

Nina Sengstschmid
Geschäftsführerin