Klavierrezital mit Werken von Frédéric Chopin und Johannes Brahms

Florian Krumpöck - Klavier

Kultur.Sommer.Semmering
Frédéric Chopin
Ballade Nr. 1 in g-Moll, op. 23
Ballade Nr. 2 in F-Dur, op. 38
Ballade Nr. 3 in As-Dur, op. 47
Ballade Nr. 4 in f-Moll, op. 52

------

Johannes Brahms
Klaviersonate Nr. 3 in f-moll, op. 5
1. Allegro maestoso
2. Andante espressivo
3. Scherzo. Allegro energico - Trio
4. Intermezzo. Andante molto
5. Finale. Allegro moderato ma rubato

»Hut ab, ihr Herrn, ein Genie![...] Chopins Werke sind unter Blumen eingesenkte Kanonen.« Mit diesen berühmt gewordenen Worten drückte der Komponist und Dichter Robert Schumann seine Begeisterung über das noch unerkannte Talent des jungen Frédéric Chopin aus und machte ihn damit schlagartig in ganz Deutschland bekannt. Den jungen Johannes Brahms kündigte Schumann wiederum als jenen Meister an, »der den höchsten Ausdruck der Zeit in idealer Weise auszusprechen berufen wäre«.

Aus der Verschmelzung des Schaffens der beider Komponisten Chopin und Brahms entsteht ein vielfältiges Bild der Hochromantik: Während Brahms' Werke Liebeserklärungen an das Klavier sind und dem Instrument eine ungeahnte Fülle an musikalischen Stimmungen entlocken, so zeugt auch der Ausspruch »Das Klavier ist mein zweites Ich« von Chopins seelischer Verschmelzung mit dem Instrument, welchem er sein künstlerisches Schaffen gänzlich verschrieb.

Pianist und Intendant Florian Krumpöck gibt nun tiefe Einblicke in die ausdrucksreich-virtuosen und mitunter düster-sehnsuchtsvollen Klangwelten der Romantik. Der Abend vereint mit den gleichsam poetischen wie hochdramatischen Balladen Chopins und der Klaviersonate Nr. 3 von Brahms ausgewählte Perlen aus dem Schaffen der beiden Komponisten, die ihnen einen Platz unter den Unsterblichen der Musik sicherten.

Die Werke Chopins fanden auch Eingang in Krumpöcks Debütalbum für Sony, einem Tonträger, der im akustisch herausragenden Ambiente des geschichtsträchtigen Kurhauses am Semmering aufgenommen wurde und somit auch ein Stück des Semmerings im Herzen trägt.


Datum:

Donnerstag, 11. August

Uhrzeit:

19:30 Uhr

Ort:

Kulturpavillon

Preis(e):

€ 34/45/56 (31/40/51)


Kartenbestellung