Werke von L. v. Beethoven & F. Schubert


Florian Krumpöck - Klavier

Kultur.Sommer.Semmering
Franz Schubert:
Sonate in Es-Dur D 568

Franz Schubert:
Sonate in a-Moll D 784

Ludwig van Beethoven:
Sonate in Es-Dur op. 81a „Les Adieux“

„...Bis Ende Oktober versprachen Sie mir ein Piano und nun ist schon halber November und ich habe noch keins. Wenn Sie mich noch länger warten lassen, so fall ich Ihnen mit einer schreckbaren Modulation auf Sie zu. Und dann Verderben über Sie. Leben Sie wohl, wenn Sie ein Piano schicken, und übel, wenn nicht!“ (Ludwig van Beethoven)

Nicht nur für den gefeierten Jahresregenten Beethoven war ein exzellentes Klavier eine der Grundvoraussetzungen für seine Meisterschaft. Auch in der Bestrebung der letzten Jahre, die kulturelle Sogkraft der Semmering-Region wiederaufleben zu lassen, galt es, eine klaffende, instrumentale Lücke zu schließen. Umso erfreulicher ist es, dass der Kulturverein Semmering dem k. u. k. Hoflieferanten Bösendorfer keine derartigen Drohbriefe schreiben musste, um das nahezu Unfassbare möglich zu machen: 2018 konnte durch die Unterstützung dieser traditionsreichen Klaviermanufaktur sowie der Raiffeisenbank Süd-Alpin ein wundervoller neuer Konzertflügel angeschafft werden, der den allerhöchsten künstlerischen Anforderungen genügt.

Auch 2020 öffnet das legendäre Südbahnhotel bereits im Mai und im Juni exklusiv für zwei Benefizkonzerte mit Pianist und Intendant Florian Krumpöck wieder seine Tore. Der Erlös dient erneut vollständig der Refinanzierung des Kredites für dieses Juwel.

Neben der hochvirtuosen, berühmten Sonate „Les Adieux“ des Jubilars, die diesen ersten Abend feurig und kraftvoll beschließen wird, stellt Florian Krumpöck die unglaublich weiträumigen Klangmöglichkeiten des neuen Bösendorfer-Konzertflügels anhand zweier relativ selten zu hörender Perlen aus dem Sonatenschaffen Franz Schuberts in den Fokus. Kaum ein anderer Komponist ist mit seinen Anforderungen an den speziell weichen, gesanglichen, aber stets orchestralen „Wiener“ Klavierklang besser geeignet, die spezifischen Stärken dieses Meisterwerkes der Instrumentenbaukunst zu beleuchten, als Franz Schubert.

Helfen Sie durch Ihren erneuten Besuch dieser beiden Abende mit, den Kulturverein bei seinen Rückzahlungen zu unterstützen und tragen Sie damit maßgeblich dazu bei, die Kultur am Semmering nachhaltig zu verankern.


Datum:

Sonntag, 31. Mai

Uhrzeit:

18:00 Uhr

Ort:

Südbahnhotel

Preis(e):

€ 35


Kartenbestellung