Hemingways Liebeshöllen


Mit Sona MacDonald & Johannes Krisch

Christian Frank - Klavier

Angelika Hager - Dramaturgie, Textfassung

Kultur.Sommer.Semmering

In „Hemingways Liebeshöllen“ lassen Sona MacDonald und Johannes Krisch die Dreiecksbeziehung des von seelischen Schmerzen, Versagensängsten und Leidenschaften getriebenen Literaturnobelpreisträgers zu seiner Ehefrau, der Autorin Martha Gellhorn und seiner Brief-Geliebten Marlene Dietrich aufleben. Es ist eine Welt, in der Krieg und Liebe, Passion und Hass nahe beieinander liegen. Dietrich und Hemingway verband eine weitgehend unbekannte, sehr intensive Beziehung, die sich bis zu Hemingways Selbstmord zog. Die Liebeshöllen des Schriftstellers sind gleichsam seine Lebensgeschichten, in denen sich keimende Hoffnung, tiefe Verzweiflung und graue Resignation zu einer explosiven Ménage à trois verdichten. Mit Sona MacDonald und Johannes Krisch finden nun zwei Spezialisten für große Gefühle auf der Bühne zueinander und laden ihr Publikum ein, sie bei einer musikalischen Lesung der besonderen Art zu begleiten.


Datum:

Samstag, 5. September

Uhrzeit:

18:00 Uhr

Ort:

Kurhaus

Preis(e):

€ 29/39/49 (26/35/44)


Kartenbestellung