Arthur Schnitzler - Leutnant Gustl


Interpretiert von Miguel Herz-Kestranek

Kultur.Sommer.Semmering

Im berühmten Inneren Monolog des „Leutnant Gustl“ gelingt Schnitzler wie kaum einem anderen die Verbindung von tiefenpsychologischer, geradezu Freudianischer Seelen-Analyse und einer eindringlichen Gesellschaftskritik seiner Epoche. Die damit einhergehende Schmähung des elitären Ehrenkodex der k.u.k. Armee und des daraus resultierenden Duellzwangs kostete den Dichter in Folge sogar seinen Offiziersrang als Oberarzt wegen Verletzung der Standesehre und Schädigung und Herabsetzung des Ansehens der Armee.

Als einer der renommiertesten Schnitzler-Interpreten des Landes begibt sich Miguel Herz-Kestranek auf die Spuren des Leutnant Gustl und dessen unheilvolles Himmelfahrtskommando durch ein seltsam seelenloses Wien zwischen Abend- und Morgendämmerung. Gekonnt changiert der Ausnahmeschauspieler zwischen den verschiedenen Tonlagen und erweckt Schnitzlers detailreiche Menschenzeichnung und seinen unbestechlichen Blick in das „Weite Land der menschlichen Seele“ zum Leben - einzigartig, berührend, echt!


Menu à la Belle Époque:
Genießen Sie als Ouvertüre vor der Vorstellung einen Aperitif auf der höchstgelegenen Dachterrasse des Südbahnhotels und lassen Sie den Abend beim opulenten Menu à la Belle Époque im prunkvollen Speisesaal lukullisch ausklingen.
Impressionen Menu à la Belle Époque:


Datum:

Samstag, 29. August

Uhrzeit:

15:30 Uhr

Ort:

Südbahnhotel

Preis(e):

€ 34/45/56 (31/41/51)


Kartenbestellung