Arthur Schnitzler - Leutnant Gustl

Mit Karl Markovics

Kultur.Sommer.Semmering

»Gustl, Gustl, mir scheint, Du glaubst noch immer nicht recht dran? Komm' nur zur Besinnung ... es giebt nichts anderes ... wenn Du auch Dein Gehirn zermarterst, es giebt nicht anderes!«

Ziellos streift Leutnant Gustl durch die nächtlichen Straßen Wiens, immer nur eins vor Augen: Die gerade erfahrene Ehrenbeleidigung, die ihn zum Äußersten treibt und den Selbstmord als unausweichlich erscheinen lässt. Mit psychologischem Feingefühl seziert Arthur Schnitzler die innere Gedankenwelt des jungen Leutnants, der den autoritären Charakter der Habsburgermonarchie sowie die bröckelnde Fassade des damaligen militärischen Selbstbilds verkörpert. Karl Markovics kehrt mit ebendieser unweit des Semmering geschaffenen Erzählung erneut in das Ambiente der Jahrhundertwende zurück und durchlebt im Höhenluftkurort, von dem sich auch Schnitzler selbst in seinem Schaffen inspirieren ließ, den legendären inneren Monolog.

Menu à la Belle Époque:
Genießen Sie als Ouvertüre vor der Vorstellung einen exklusiven Aperitif mit Blick auf die beeindruckende Semmeringer Berglandschaft und lassen Sie den Abend mit einem opulenten, viergängigen Hauben-Dîner sowie den Klängen des Semmeringer Salonquartetts im Grandhotel Panhans lukullisch ausklingen.


Datum:

Samstag, 20. August

Uhrzeit:

15:30 Uhr

Ort:

Grandhotel Panhans

Preis(e):

€ 39/51/63 (35/46/57)


Kartenbestellung