Quand on n'a que l'amour - Wenn nur mehr Liebe bleibt

Maria Bill singt Jacques Brel


Krzysztof Dobrek - Akkordeon
Michael Hornek - Piano
Achim Tang - Kontrabass
Gerald Preinfalk - Klarinette & Saxophon
Aliosha Biz - Violine

Kultur.Sommer.Semmering

Nachdem sie bereits zwei Mal in Folge eines der krönenden Abschlusskonzerte im Kurhaus Semmering gab, ist es mittlerweile beinahe Tradition, dass Maria Bill mit einem Chanson-Abend der Extraklasse den Ausklang des Kultur.Sommer.Semmering zu einem der außergewöhnlichsten Abende des Sommers macht.

In diesem Jahr begibt sich die stimmgewaltige Chansonnière in ein verlassenes Bistro im Paris der 1960er Jahre, wo in den frühen Morgenstunden die Schönen und Verlorenen der Nacht mit ihren Sehnsüchten und ihrem Rausch von der Dämmerung verschluckt werden. Zurück bleibt der schwelende Dunst von Zigaretten und Absinth. Und ein junger Mann.

Die Bill zeigt, dass ihr unglaubliches schauspielerisches Talent vor den Grenzen der Geschlechter keinen Halt macht und schlüpft in die Rolle des belgischen Chansonniers Jacques Brel. Sie singt vom Erinnern, vom Begehren, vom Wiedersehen, vom Träumen und Sich-verlieren und interpretiert die einzigartig ausdrucksstarken Chansons des Jacques Brel mit intensiver Leidenschaft. Ein fulminant überwältigendes Musikereignis der großen Gefühle!


Datum:

Sonntag, 3. September 2017

Uhrzeit:

19:30 Uhr

Ort:

Kurhaus Semmering

Preis(e):

€ 32/42/52 (29/38/47)


Kartenbestellung