Maria Theresia: Eine Herrscherin als Mutter

Mit Gerti Drassl & Florian Teichtmeister
Idee & Konzeption: Michaela Ronzoni

Kultur.Sommer.Semmering

Dass im Hause Habsburg andere Regeln und Sitten herrschten, als es im 21. Jahrhundert üblich ist, mag kaum jemanden verwundern. Wie weit die kaiserliche Erziehung von unseren heutigen Anschauungen abweicht, erfährt man allerdings erst, wenn man einen Blick auf die unzähligen Anweisungen wirft, welche die „Schwiegermutter Europas“, wie Maria Theresia auch augenzwinkernd genannt wurde, in zahlreichen Briefen ihren habsburgischen Kindern zukommen ließ. Mit „Maria Theresia: Eine Herrscherin als Mutter“ wird vor allem die menschliche Seite der „Ersten Dame Europas“ beleuchtet. Aufgrund ihrer vielfältigen Reformen zur Modernisierung des Staates und durchdachten außenpolitischen Strategien gilt sie als herausragende Herrscherpersönlichkeit des aufgeklärten Absolutismus. Zu welchen Familienabsurditäten und innerfamiliären Skurriliäten es dabei hinter den Kulissen im Hause Habsburg gekommen ist, lassen uns Gerti Drassl und Florian Teichtmeister einen Abend lang hautnah miterleben.


Datum:

Sonntag, 16. Juli 2017

Uhrzeit:

18:00 Uhr

Ort:

Kurhaus Semmering

Preis(e):

€ 32/42/52 (29/38/47)


Kartenbestellung