Thomas Bernhard - „Der österreichische Staatspreis für Literatur“

Mit Tamara Metelka & Nicholas Ofczarek
Akkordeon - Thomas Hojsa

Kultur.Sommer.Semmering

„Der Staat ist ein Gebilde, das fortwährend zum Scheitern, das Volk ein solches, das ununterbrochen zur Infamie und Geistesschwäche verurteilt ist.“

Dieser Ausspruch Thomas Bernhards ist Teil jener berühmt berüchtigten Dankesrede anlässlich der Verleihung des Österreichischen Staatspreises für Literatur, die im Jahr 1968 einen Skandal auslöste. „Es ist alles lächerlich, wenn man an den Tod denkt!“ rief Bernhard dem Unterrichtsminister noch nach, als dieser wütend und Türen schmeißend, gefolgt von allen anderen erbosten „Kunstpfründnern“ den Saal verließ, während der Schriftsteller Rudolf Henz zum Podium stürmte und dem Preisträger mit der Faust drohte.

Burgschauspieler Nicholas Ofczarek liest aus Thomas Bernhards sarkastischer Abrechnung der damaligen Geschehnisse „Meine Preise“, während seine Frau und Schauspielkollegin Tamara Metelka Passagen aus anderen Werken des Skandalautors wie „Holzfällen. Eine Erregung“ oder „Der Theatermacher“ zum Besten gibt. Freuen Sie sich auf einen ebenso unterhaltsamen wie bitterbösen Leseabend!

Busverbindung


Datum:

Freitag, 14. Juli 2017

Uhrzeit:

19:30 Uhr

Ort:

Kurhaus Semmering

Preis(e):

€ 32/42/52 (29/38/47)


Kartenbestellung